Digitalisierung im Transport- und Logistikgewerbe

Transport, Verkehr und Logistik zählen wie schon in den Vorjahren weiterhin zu den digitalen Vorreitern der deutschen Wirtschaft. Die Branche erreicht 61 von 100 Indexpunkten und liegt damit sechs Punkte über dem Wert des gesamtwirtschaftlichen Durchschnitts. Die Digital Leader unter den Logistikern, also die zehn Prozent der Top-Digitalisierer der Branche, erreichen gar einen Indexwert von 91 Punkten. Weil sie auf ihrem Transformationsweg erheblich beschleunigt haben, sind sie mit ihren Geschäftskennzahlen wie Umsatz und Gewinn noch zufriedener als die übrigen Betriebe der Branche. Zu diesem Ergebnis kommt der „Digitalisierungsindex Mittelstand 2018“. Diese Benchmark-Studie hat techconsult zum dritten Mal im Auftrag der Deutschen Telekom erstellt.

Ein Grund für das vergleichsweise hohe Digitalisierungstempo der Logistiker: Sie nutzen die Chancen der digitalen Transformation konsequent, um sich langfristig im in der Regel harten brancheninternen Wettbewerb zu behaupten. Konkret bedeutet das: Speditionen verfolgen mit M2M-Lösungen ihre Transportgüter, Logistikunternehmen nutzen zunehmend intelligente Sensorik, greifen über mobile Endgeräte auf ihre Daten zu oder erproben Prognose-Tools – und sehen in der Digitaltechnik noch große Potenziale, die es zu heben gilt. Erste Pilotprojekte mit Zustellrobotern oder autonom fahrenden Lkw zeigen, dass der Mittelstand die digitale Zukunft sehr ernst nimmt. 37 Prozent der Logistikunternehmen erzielen bereits einen digitalen Mehrwert, das heißt der Nutzen der Transformation übersteigt deren Kosten. Bei den Digital Leadern sind es sogar schon 55 Prozent. Um die digitale Zukunft bald zu verwirklichen, schult inzwischen jedes zweite Unternehmen der Branche das digitale Know-how von Führungskräften und ausgewählten Mitarbeitern.

Indexwerte Transportwesen 2018
Indexwerte Transportwesen 2018

Digitalisierung im Transport- und Logistikgewerbe

Transport, Verkehr und Logistik zählen wie schon in den Vorjahren weiterhin zu den digitalen Vorreitern der deutschen Wirtschaft. Die Branche erreicht 61 von 100 Indexpunkten und liegt damit sechs Punkte über dem Wert des gesamtwirtschaftlichen Durchschnitts. Die Digital Leader unter den Logistikern, also die zehn Prozent der Top-Digitalisierer der Branche, erreichen gar einen Indexwert von 91 Punkten. Weil sie auf ihrem Transformationsweg erheblich beschleunigt haben, sind sie mit ihren Geschäftskennzahlen wie Umsatz und Gewinn noch zufriedener als die übrigen Betriebe der Branche. Zu diesem Ergebnis kommt der „Digitalisierungsindex Mittelstand 2018“. Diese Benchmark-Studie hat techconsult zum dritten Mal im Auftrag der Deutschen Telekom erstellt.

Ein Grund für das vergleichsweise hohe Digitalisierungstempo der Logistiker: Sie nutzen die Chancen der digitalen Transformation konsequent, um sich langfristig im in der Regel harten brancheninternen Wettbewerb zu behaupten. Konkret bedeutet das: Speditionen verfolgen mit M2M-Lösungen ihre Transportgüter, Logistikunternehmen nutzen zunehmend intelligente Sensorik, greifen über mobile Endgeräte auf ihre Daten zu oder erproben Prognose-Tools – und sehen in der Digitaltechnik noch große Potenziale, die es zu heben gilt. Erste Pilotprojekte mit Zustellrobotern oder autonom fahrenden Lkw zeigen, dass der Mittelstand die digitale Zukunft sehr ernst nimmt. 37 Prozent der Logistikunternehmen erzielen bereits einen digitalen Mehrwert, das heißt der Nutzen der Transformation übersteigt deren Kosten. Bei den Digital Leadern sind es sogar schon 55 Prozent. Um die digitale Zukunft bald zu verwirklichen, schult inzwischen jedes zweite Unternehmen der Branche das digitale Know-how von Führungskräften und ausgewählten Mitarbeitern.

Studie: Digitalisierung im Transportwesen

Inhalte:

  • Die Transportbranche hat die Bedeutung der Transformation verinnerlicht
  • Der digitale Reifegrad des Transport- und Logistikgewerbes
  • Digitalisierung erhöht den Umsatz
  • Digitalisierung lohnt sich
  • Digitale Kompetenz als Wachstumsmotor
  • Fazit
STUDIE HERUNTERLADEN

Studie: Der digitale Status quo im Transport- und Logistikgewerbe

Inhalte:

  • Die Transportbranche hat die Bedeutung der Transformation verinnerlicht
  • Der digitale Reifegrad des Transport- und Logistikgewerbes
  • Digitalisierung erhöht den Umsatz
  • Digitalisierung lohnt sich
  • Digitale Kompetenz als Wachstumsmotor
  • Fazit
STUDIE HERUNTERLADEN

Weitere Teilstudien

Die von der Telekom in Auftrag gegebene techconsult-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“ erhebt nun schon zum dritten Mal den digitalen Status quo mittelständischer Unternehmen. Dazu wurden rund 2.500 Unternehmen aller Branchen befragt. Der Digitalisierungsindex Mittelstand analysiert die Transformationsbemühungen von Unternehmen aus 6 Branchen auf folgenden Handlungsfeldern: Kundenbeziehungen und Services, Produktivität im Unternehmen, Digitale Geschäftsmodelle sowie IT-Sicherheit und Datenschutz.  Eine Übersicht der Teilstudien finden Sie hier.

Digitalisierung. Einfach. Machen. Erfolgsgeschichten aus dem Mittelstand

Mit M2M Schiffsladungen weltweit im Blick behalten.

MEHR ERFAHREN

Zugriff auf Telematik-Daten in sicherem Rechenzentrum.

MEHR ERFAHREN

Über M2M lassen sich Autofahrer schneller warnen.

MEHR ERFAHREN

Frisch liefern: Mit der vernetzten Gemüsekiste.

MEHR ERFAHREN

Ohne Tarifgrenzen erreichbar sein auf See.

MEHR ERFAHREN

Dank digitaler Vernetzung werden die Sendungen von IDS Logistik in Echtzeit verfolgt.

MEHR ERFAHREN

BLEIBEN SIE INFORMIERT

Melden Sie sich für Ihren Newsletter an!*

*Sie erhalten Infos zu aktuellen News, Whitepapern o.ä. von der Telekom Deutschland GmbH. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich vom Newsletter abzumelden.