Digitalisierung im Baugewerbe

Die Unternehmen des Baugewerbes legen im Digitalisierungsindex gegenüber dem Vorjahr einen Punkt zu und erreichen 52 von 100 möglichen Punkten. Zu diesem Ergebnis kommt der „Digitalisierungsindex Mittelstand 2019/2020“. Diese Benchmark-Studie hat techconsult zum vierten Mal im Auftrag der Deutschen Telekom erstellt. Trotz der leichten Verbesserung gegenüber dem Vorjahr macht die Studie deutlich: Das Baugewerbe ist gut beraten, an seiner digitalen Transformation weiter zu zimmern – liegt es doch immer noch vier Punkte unter dem branchenübergreifenden Durchschnitt von 56 Punkten. Nach wie vor hat die Digitalisierung für die Bauunternehmen nicht dieselbe Bedeutung wie für andere Mittelständler. 37 Prozent (ein Plus von vier Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr) haben die Transformation in ihrer Geschäftsstrategie verankert. Im Durchschnitt aller Branchen gehört die digitale Zukunft allerdings schon in 51 Prozent der Unternehmen zur Strategie. Dabei zeigen sich viele Bauunternehmen auch gegenüber Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz und Robotik ausgesprochen aufgeschlossen. Wer bereits erste Digitalisierungsprojekte umgesetzt hat, der hält am Transformationskurs fest. Denn die Unternehmen sehen, dass sich die Digitalisierungsmaßnahmen positiv auf ihre Kennzahlen auswirken. Die Wettbewerbsfähigkeit steigt, Prozesse werden effektiver, die Produktqualität und Kundenzufriedenheit verbessern sich, Absatz und Umsatz erhöhen sich. Noch aber liegt vor der Branche viel Arbeit: So müssen die Unternehmen beispielsweise die digitale Kompetenz ihrer Mitarbeiter weiter verbessern, wollen sie die Chancen der Digitalisierung voll ausschöpfen.

Digitalisierung_des_Mittelstands_Baugewerbe_2019_V1

Digitalisierung im Baugewerbe

Die Unternehmen des Baugewerbes legen im Digitalisierungsindex gegenüber dem Vorjahr einen Punkt zu und erreichen 52 von 100 möglichen Punkten. Zu diesem Ergebnis kommt der „Digitalisierungsindex Mittelstand 2019/2020“. Diese Benchmark-Studie hat techconsult zum vierten Mal im Auftrag der Deutschen Telekom erstellt. Trotz der leichten Verbesserung gegenüber dem Vorjahr macht die Studie deutlich: Das Baugewerbe ist gut beraten, an seiner digitalen Transformation weiter zu zimmern – liegt es doch immer noch vier Punkte unter dem branchenübergreifenden Durchschnitt von 56 Punkten. Nach wie vor hat die Digitalisierung für die Bauunternehmen nicht dieselbe Bedeutung wie für andere Mittelständler. 37 Prozent (ein Plus von vier Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr) haben die Transformation in ihrer Geschäftsstrategie verankert. Im Durchschnitt aller Branchen gehört die digitale Zukunft allerdings schon in 51 Prozent der Unternehmen zur Strategie. Dabei zeigen sich viele Bauunternehmen auch gegenüber Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz und Robotik ausgesprochen aufgeschlossen. Wer bereits erste Digitalisierungsprojekte umgesetzt hat, der hält am Transformationskurs fest. Denn die Unternehmen sehen, dass sich die Digitalisierungsmaßnahmen positiv auf ihre Kennzahlen auswirken. Die Wettbewerbsfähigkeit steigt, Prozesse werden effektiver, die Produktqualität und Kundenzufriedenheit verbessern sich, Absatz und Umsatz erhöhen sich. Noch aber liegt vor der Branche viel Arbeit: So müssen die Unternehmen beispielsweise die digitale Kompetenz ihrer Mitarbeiter weiter verbessern, wollen sie die Chancen der Digitalisierung voll ausschöpfen.

Studie: Der digitale Status quo des Baugewerbes

Inhalt

  • Digitalisierung als Strategie: Bau hat Nachholbedarf
  • Der digitale Reifegrad des Baugewerbes
  • Aufgeschlossen gegenüber KI und Robotik
  • Die Digitale Transformation lohnt sich
  • Investitionskosten als Hemmschwelle
  • Fazit und Ausblick
STUDIE HERUNTERLADEN

Studie: Der digitale Status quo des Baugewerbes

Inhalt

  • Digitalisierung als Strategie: Bau hat Nachholbedarf
  • Der digitale Reifegrad des Baugewerbes
  • Aufgeschlossen gegenüber KI und Robotik
  • Die Digitale Transformation lohnt sich
  • Investitionskosten als Hemmschwelle
  • Fazit und Ausblick
STUDIE HERUNTERLADEN

Weitere Teilstudien

Die von der Telekom in Auftrag gegebene techconsult-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“ erhebt nun schon zum vierten Mal den digitalen Status quo mittelständischer Unternehmen. Dazu wurden rund 2.100 Unternehmen aller Branchen befragt. Der Digitalisierungsindex Mittelstand analysiert die Transformationsbemühungen von Unternehmen mehrerer Branchen auf folgenden Handlungsfeldern: Kundenbeziehungen und Services, Produktivität im Unternehmen, Digitale Geschäftsmodelle sowie IT-Sicherheit und Datenschutz. Eine Übersicht der Teilstudien finden Sie hier.

Digitalisierung. Einfach. Machen. Erfolgsgeschichten aus dem Mittelstand

Ein Energieversorger, bei dem die IT bei Bedarf mitwächst.

MEHR ERFAHREN

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

MEHR ERFAHREN

Sprachqualität erhöhen und dabei noch kosten sparen.

MEHR ERFAHREN

So haben die Dachdecker immer Zugriff auf aktuelle Pläne.

MEHR ERFAHREN

BLEIBEN SIE INFORMIERT

Melden Sie sich für Ihren Newsletter an!*

*Sie erhalten Infos zu aktuellen News, Whitepapern o.ä. von der Telekom Deutschland GmbH. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich vom Newsletter abzumelden.