Im Digitalisierungsindex erreicht Niedersachsen 55 von 100 Punkten

Der Dienstleistungssektor nimmt in Niedersachsen eine Vorreiterrolle ein

Mit dem Self-Check den eigenen Digitalisierungsstatus ermitteln

Niedersachsens Dienstleistungsunternehmen sind digitale Vorreiter

Für 43 Prozent der Unternehmen in Niedersachsen ist die Digitalisierung fester Bestandteil der Geschäftsstrategie, das sind zwei Prozentpunkte weniger als im Bundesdurchschnitt. Mit 55 von 100 möglichen Indexpunkten liegt das Bundesland dagegen genau im Schnitt, so das Ergebnis des „Digitalisierungsindex Mittelstand 2018“. Diese Benchmark-Studie hat techconsult zum dritten Mal im Auftrag der Deutschen Telekom erstellt. Erstmals wurden die Daten regional ausgewertet.

Der Index spiegelt die von den Unternehmen erkannte Relevanz der Digitalisierung und deren Umsetzungsgrad wider: Den Spitzenwert von 100 Punkten könnten die befragten Unternehmen erreichen, wenn sie sämtlichen digitalen Handlungsfeldern die höchste Relevanz zuordneten und dabei maximal zufrieden mit der Umsetzung wären.

 

 

Dienstleistungssektor nimmt Vorreiterrolle ein

Niedersachsens Unternehmen setzen unter anderem in der Medizin innovative, moderne Informationstechnologie ein und sehen sich als Vorreiter bei der digitalen Vernetzung von Daten für Logistik und Mobilität. Zu den Treibern der digitalen Transformation gehören vor allem Dienstleistungsunternehmen (58 Punkte), die zwei Punkte über dem Bundesdurchschnitt liegen. Der Digitalisierungsindex der Industrieunternehmen liegt mit 55 Punkten zwar einen Punkt unter dem Bundesdurchschnitt. Dennoch hat Niedersachsen vielfältige, digitale Entwicklungen und Produktionen auf den Weg gebracht, wie etwa Farming 4.0: So haben Cloud-Systeme, GPS und Big Data Einzug in die Landwirtschaft gehalten. Neben Großunternehmen gibt es jedoch auch eine Vielzahl an kleinen Betrieben, die außerhalb der Industrieregionen über das Land verteilt sind – ohne digitale Transformation in ihrer Unternehmensstrategie. Die treiben sie Schritt für Schritt mit einzelnen Digital-Projekten voran. Das Branchencluster Handel und Gastgewerbe bleibt zwei Punkte unter dem Bundesdurchschnitt von 51 Punkten.

 

 

Willen und Wissen bei digitaler Kompetenz wichtig

Was Niedersachsens Mittelständlern auch bewusst ist: Die digitale Transformation kann nur gelingen, wenn Mitarbeiter das nötige Digital-Know-how haben: 54 Prozent der Befragten in Niedersachsen halten die digitale Kompetenz künftig für genauso entscheidend wie die fachlichen oder sozialen Fähigkeiten ihrer Beschäftigten. 47 Prozent glauben, dass sie ein wichtiger Erfolgsfaktor fürs eigene Unternehmen ist. Doch nur jeder dritte niedersächsische Betrieb hält seine Mitarbeiter für optimal qualifiziert. Viele Unternehmen nehmen die digitale Weiterbildung aber schon in die Hand: 47 Prozent der Befragten fördern ganz gezielt die digitalen Kompetenzen ihrer Beschäftigten.

 

 

Niedersachsen fördert Mittelstand mit regionalen Angeboten

Über eine Milliarde Euro wird Niedersachsen in den kommenden Jahren in die Digitalisierung investieren, um das Forschungsland zum Transferland weiterzuentwickeln. Das Förderprogramm Mit uns digital! macht kleine und mittelständische Unternehmen und Start Ups fit für die digitale Zukunft – etwa mit Schulungsangeboten und individueller Beratung.

 

 

Kenntnis über digitale Unterstützungsangebote gering

Allerdings kennen die Mittelständler die zahlreichen Digitalisierungsnetzwerke und -initiativen leider noch viel zu wenig – ein Problem, mit dem nicht nur Unternehmen in Niedersachsen, sondern in allen Regionen Deutschlands zu kämpfen haben. So kennen nur rund ein Dritteln der Unternehmen die regionalen Förderprogramme und -maßnahmen. Genauso hoch ist die Anzahl derjenigen, die mit den Angeboten zufrieden sind. Besser sieht es bei den digitalen Angeboten der Industrie- und Handelskammern aus: Mit 38 Prozent Zustimmung liegt Niedersachen sieben Prozent über dem Durchschnittswert aller Bundesländer. Die Resonanz auf das Informationsangebot der ITK-Anbieter fällt mit 34 Prozent Zustimmung ähnlich aus. 37 Prozent der Befragten bewerten die Arbeit von Fachkraftnetzwerken ebenfalls positiv.

Aktuelle Branchenstudien des Digitalisierungsindex 2018

Die von der Telekom in Auftrag gegebene techconsult-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“ erhebt nun schon zum dritten Mal den digitalen Status quo mittelständischer Unternehmen. Dazu wurden rund 2.500 Unternehmen aller Branchen befragt. Der Digitalisierungsindex Mittelstand analysiert die Transformationsbemühungen von Unternehmen aus 6 Branchen auf folgenden Handlungsfeldern: Kundenbeziehungen und Services, Produktivität im Unternehmen, Digitale Geschäftsmodelle sowie IT-Sicherheit und Datenschutz.  Eine Übersicht der Teilstudien finden Sie hier.

BLEIBEN SIE INFORMIERT

Melden Sie sich für Ihren Newsletter an!*

*Sie erhalten Infos zu aktuellen News, Whitepapern o.ä. von der Telekom Deutschland GmbH. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich vom Newsletter abzumelden.